Das Studio Projekt
Solar Project (9. September 1990): Volker Janacek, Robert Valet, Peter Terhoeven

...and then they were three (1990)

Volker Janacek, Peter Terhoeven und Robert Valet waren der Kern der Band "Solar System", die von 1981 bis 1987 existierte. Im Sommer 1988 beschlossen wir eine CD zur Dokumentation unseres musikalischen Materials der 80er aufzunehmen und haben einige Gastmusiker gefragt uns zu helfen. Nach einem Jahr mit Aufnahmesessions wurde The final solution im Februar 1990 veröffentlicht. Mittlerweile ausverkauft waren die Verkaufszahlen am Anfang rückblickend sehr gering, da es sehr schwierig war Verteilungswege aufzubauen.

Nur zum Spaß erstellten wir neues Material für das zweite Album World Games.

Als "World Games" im Oktober 1992 veröffentlicht wurde, nahm die Progressiv Rock Szene Notiz von "Solar Project".
Solar Project (17. Mai 1992)

Mob rules (1992)


Solar Project (6. November 1994)

Schizophrenia (1994)

Die Band erhielt einige sehr gute Kritiken und die Verkaufszahlen stiegen, sodaß wir motiviert waren, eine weitere CD, The House of S. Phrenia zu produzieren.

Diese wurde im Januar 1995 veröffentlicht und gilt für viele als eines der besten Solar Project Alben.

Im Mai 1997 stellten wir unsere vierte CD ...in Time fertig, die bei Muséa veröffentlicht wurde.

"...in Time" und "The House of S. Phrenia" wurden ebenfalls als brasilianische Ausgaben 1998 herausgebracht.
Solar Project (30. März 1997): Peter Terhoeven, Robert Valet, Anja Kiechle, Volker Janacek

Timeless (1997)


Solar Project (2. Dezember 2000): Robert Valet, Peter Terhoeven

Five - Masters (2000)

Wir setzten unsere Arbeit für das nächste Album fort, nahmen aber eine Auszeit für ein Medley von Pink Floyds "Animals", das beim Sysyphus Label im Jahr 2000 auf dem Pink Floyd Tribute Sampler Signs of Life erschien.

Das fünfte Album Five ist seit Januar 2001 wieder bei Muséa erhältlich.

Der Pink Floyd Tribute Sampler More Relics wurde beim Sysyphus Label im Jahr 2002 veröffentlicht. Hier präsentierten wir die hochgelobte 23 Minuten Interpretation von "Echoes".

Im Mai 2004 veröffentlichten wir unser sechstes Album Force Majeure, wieder bei Muséa erhältlich.
Solar Project ((13. Juli 2003): Peter Terhoeven, Betty, Volker Janacek, Sebastian Jungermann, Sandra Baetzel, Robert Valet

Six-pack (2003)


Solar Project (21. April 2007): Peter Terhoeven, Robert Valet, Sandra Baetzel, Volker Janacek, Sebastian Jungermann

Colors (2007)

Unser siebtes Album Chromagnitude wurde im April 2007 wieder bei Muséa veröffentlicht.

Im Oktober 2007 erschien unser achtes Album Best of ... in Vinyl. Takes von allen sieben CDs sowie zwei unveröffentlichte Stücke.

Im April 2014 wurde unser neuntes Album Aquarmada beim Berliner Label New Music - Green Tree als CD und LP herausgebracht.

Im März 2015 wurde unser zehntes Album Here I Am bei New Music - Green Tree veröffentlicht.

Im September 2015 veröffentlichte New Music - Green Tree unser elftes Album EMP & THE FINAL SOLUTION (2CD). EMP ist ein Tribut an Pink Floyd und THE FINAL SOLUTION eine limitierte 25 Jahre Jubiläums-Edition unseres ersten Albums.

Solar Project : S. Jungermann — R. Valet — S. Baetzel — V. Janacek — H. vom Bruch — P. Terhoeven

Solar Project (2016)

Im September 2016 wurde unser zwölftes Album Paranoia bei New Music - Green Tree veröffentlicht.

Im März 2018 wurde unser dreizehntes Album Utopia bei New Music - Green Tree veröffentlicht.

Das Live Projekt

Solar Project
Solar Project
Volker Janacek und Sebastian Jungermann
Solar Project
Robert Valet, Sandra Baetzel und Volker Janacek
Solar Project
Sandra Baetzel, Holger vom Bruch und Peter Terhoeven
Sebastian Jungermann, Sandra Baetzel Peter Terhoeven und Betty
Solar Project
Peter Terhoeven
Robert Valet, Sandra Baetzel und Volker Janacek
Solar Project
Robert Valet, Sandra Baetzel und Volker Janacek
Betty
Solar Project
Solar Project
Solar Project
Sebastian Jungermann und Peter Terhoeven
Holger vom Bruch & Sandra Baetzel
Volker Janacek und Sandra Baetzel
Robert Valet, Sandra Baetzel und Volker Janacek
Sebastian Jungermann und Betty
Robert Valet, Sandra Baetzel und Volker Janacek
Solar Project
Solar Project
Solar Project
Robert Valet
Robert Valet, Sandra Baetzel und Volker Janacek
Solar Project
Peter Terhoeven und Betty
Robert Valet und Volker Janacek
Solar Project
1993 begannen wir wieder mit Konzerten, bei denen wir unser komplexes Studio Material für die Live Performance umarrangieren mußten. Zusätzlich haben wir unsere Auftritte mit Video-Sequenzen erweitert. Aktuell besteht Solar Project aus den drei Gründungsmitgliedern Volker Janacek, Robert Valet und Peter Terhoeven, sowie Sandra Baetzel, Sebastian Jungermann, Holger vom Bruch und Stefan Schnelting.
Zurück nach oben
Clouds
Clouds